abfall und Entsorgung

Abfall & Entsorgung

Abfall und Entsorgung

  • MÜLLABFUHR

    In Bendorf ist die Kreislaufwirtschaft des Kreises Mayen-Koblenz für die Müllentsorgung zuständig.

    Im Januar 2016 ist ein neues Gebührensystem in Kraft getreten, das Anreize für ein umweltbewusstes Abfallverhalten schaffen soll. Ganz nach dem Motto: „Wer mehr Abfall macht, muss mehr zahlen“, kann jeder Bürger seine Abfallgebühr selbst beeinflussen. Bei Bio- und Restabfall zahlen Sie eine größenabhängige Behältergebühr. Beim Restabfall kommen Leerungsgebühren hinzu. Für jede Leerung des Papierbehälters gibt es Geld zurück, wenn er mindestens halb voll ist. Weg von der Einheitsgebühr hin zu einer verursachergerechteren Abfallgebühr.

    Hier finden Sie die Müllabfuhrtermine für Bendorf

    Weitere Informationen zu den Behältergrößen, Behältertausch, Abfallgebühren und eine AbfallApp finden Sie unter             www.kreislaufwirtschaft-myk.de

  • ELEKTROSCHROTT

    Im Kreis Mayen-Koblenz können Sie Ihre Elektro-Altgeräte bei den vier Annahmestellen der Kreisverwaltung kostenlos entsorgen.

    Übersicht der Annahmestellen

    Kostenpflichtiger Abholservice von Elektro- und Elektroaltgeräten 

    Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bendorf können ab sofort Elektrogeräte durch die Rhein-Mosel-Werkstatt gGmbH Koblenz in Weißenthurm kostenpflichtig abholen lassen. Die Kosten betragen pro Anfahrt 10 Euro (nach Stromberg 15 Euro) und pro Großgerät 3 Euro. Die Einsammlung von Elektrogeräten erfolgt zu festgelegten Terminen, immer im Laufe des Vormittags. Der Abholtag ist Mittwoch.

    <<<Der Abholschein kann hier heruntergeladen werden >>>

    Bitte senden Sie den Abholschein per Post oder per Mail an die folgende Anschrift:

    Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen gGmbH Koblenz
    Hafenstraße 10
    zu Händen Herrn Gerhards oder Herrn Jussack
    56575  Weißenthurm


    Der Abholschein muss bei der Rhein-Mosel-Werkstatt mindestens eine Woche vor dem gewünschten Abholtermin eingehen. Bitte füllen Sie den Abholschein leserlich in Druckbuchstaben aus. Das Entgelt ist bei der Abholung sofort zu bezahlen. 

    Die Elektroaltgeräte dürfen aus Arbeitsschutz -und Versicherungsschutzgründen nicht aus dem Haus geholt werden und müssen also vor der Haustür oder der Garage stehen.

    Es erfolgt keine Terminbestätigung durch die Rhein-Mosel-Werkstatt. Pro Abholtag können maximal acht Anmeldungen angenommen werden. Die Tour wird wahrgenommen, wenn sich mindestens vier Kunden melden, bei zu wenigen Anmeldungen werden Kunden automatisch in den nächsten Abholungstermin geschoben, aber darüber telefonisch benachrichtigt.  Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Gerhards oder Herr Jussack von der Rhein-Mosel-Werkstatt (Tel. 02637/92030 – 170 oder 145) zur Verfügung.

    Für 2021 gelten folgende Abholtermine:

    Juli:                  21.07.    

    August:            04.08     18.08.

    September:     01.09.    15.09.   29.09.

    Oktober:         13.10.    27.10   

    November:     10.11.    24.11.

    Dezember:     08.12.    22.12.

  • GRÜNSCHNITT

    Die Behälter für Rasenschnitt und die Grünschnittcontainer befinden sich auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf, Untere Rheinau 60. Das Gelände ist zugänglich von montags bis donnerstags, von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr, außerdem ist die Abgabe auch an Samstagen von 8.00 bis 13.00 Uhr möglich. 

    Öffnungszeiten nach Schließung der Containerinsel → Anfang Dezember bis Ende Februar: Mo-Do 7.30 Uhr bis 18 Uhr, Fr 7.30 Uhr bis 15 Uhr.

    Als Grünschnitt im Sinne des Abfallkonzeptes der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz gilt nur holz- und strauchartiger Grünschnitt. Grasschnitt und Laub dürfen NICHT in die Container entsorgt werden.

  • RASENSCHNITT

    Die Kreislaufwirtschaft des Landkreises Mayen-Koblenz stellt auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf (Einfahrt Untere Rheinau) Container für Rasenschnitt zur Verfügung.

    Annahmezeiten von März bis November

    Freitag, von 10 bis 17 Uhr und Samstag, von 8 bis 13 Uhr

  • BAUSCHUTT UND ERDAUSHUB

    Von Anfang März bis Ende November können auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf (Einfahrt Untere Rheinau)  Bauschutt und Erdaushub abgeliefert werden.

    Annahmezeiten:

    Freitag, von 10 bis 17 Uhr und Samstag, von 8 bis 13 Uhr


    Angenommen werden kann nur sortenreiner Bauschutt (bis 1 m³), d. h. bei der Anlieferung muss der Bauschutt frei sein von:

    • Kunststoffen (Bodenbeläge)
    • Metallen (z.B. Rohren, Stahlträgern)
    • Holz (z.B. Balken, Türen)
    • Gipskartonplatten,
    • Porenbetonprodukten,
    • Farbeimern,
    • Asbest,
    • Glasbausteinen,
    • Mineralwolle,
    • Erdaushub
    • Verunreinigungen (z.B. Ölen, Säuren, Laugen).
  • LAUBCONTAINER

    Die Kreislaufwirtschaft des Landkreises Mayen-Koblenz stellt auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf (Einfahrt Untere Rheinau) auch Container für Laub zur Verfügung.