Zimmer finden:

3. Bendorfer CRAFT-FESTIVAL - Mit Straßenmusikwettbewerb und Street Art

Aller guten Dinge sind drei! Und so kommt auf dem Bendorfer Kirchplatz am 5. und 6. Oktober 2019 zum dritten Mal zusammen, was zusammen gehört: CRAFT-Beer, CRAFT-Food und CRAFT-Music.                                                                  

Die Veranstalter von der Stadtverwaltung Bendorf, der Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf, der Fuchs Konzeptfabrik und der Firma Thon Tech haben sich wieder einiges einfallen lassen, um die Freunde des guten Geschmacks zu erfreuen.                                     

Auch in diesem Jahr präsentieren sich Top-Brauer aus der Craft-Beer-Szene - von der Bierfabrik bis zur Hausbrauerei - und bieten innovative Braukunst an.   

Wer kein Bier-Fan ist, kann ausgewählte Weine, Winzersekte und auch Gin-Variationen sowie fruchtige Bowlen in verschiedensten Geschmacksvariationen probieren. Natürlich darf auch das Coffee-Bike mit Kaffeespezialitäten aus aller Welt nicht fehlen.

Kulinarische Geschmackserlebnisse der verschiedensten Foodtrucks, bei denen es sich alles um Kreativität und Natürlichkeit dreht, runden das vielseitige Angebot ab.

Für musikalische Unterhaltung sorgen ausgewählte Straßenmusiker, die sich einem Wettbewerb stellen und um 19.30 Uhr prämiert werden. Danach gibt es ein Konzert mit der Band „Blues Express“ bis in den späten Samstagabend.

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen auf dem Kirchplatz. Ab 12.30 Uhr wird das gemütliche Treiben durch den Musikzug Bendorf musikalisch untermalt. Die Coverband BLAAAST schickt ab 15 Uhr alle Musikliebhaber und Tanzfreudigen auf eine Epochen-Zeitreise in der Blues, Funk-, Soul- und Jazz-Geschichte.

Neben dem verkaufsoffenen Sonntag des Bendorfer Einzelhandels dreht sich in der Innenstadt im Bereich mittlere Hauptstraße/mittlere Bachstraße alles um STREET ART. Graffiti-Künstler widmen sich auf künstlerische und facettenreiche Weise dem Thema „Autokult – Wandel der Mobilität“. In leerstehenden Geschäftsräumen in der Hauptstraße gibt es urbane Kunst in allen Facetten zu bestaunen.  

Eine Automobile-Schau zeigt überdies richtige Kult-Objekte: Von Schrottautos über Automobile aus den 1900er Jahren, amerikanische Oldtimer aus den 50er- und 60er-Jahren bis hin zu getunten japanischen Import-Autos, Rennwagen und Elektroautos.

Das Craft-Festival findet am Samstag von 15 bis 23 Uhr statt und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Infos: Tel. 02622-703170, sabine.schmidt(at)bendorf.de

Facebook: https://www.facebook.com/BendorferVeranstaltungen/ 

Radio-Interview von Antenne Koblenz mit Organisatorin Sabine Schmidt

Straßenmusikwettbewerb

Neben Bier und verschiedenen Köstlichkeiten wird es auch handgemachte Musik in Form eines Straßenmusikwettbewerbs geben, der am Samstag, 5. Oktober, zwischen 15 und 18 Uhr stattfindet.

Die Musiker bekommen einen Platz auf dem Kirchplatz zugewiesen und präsentieren sich dem Publikum mit ihrer Musik. Die Besucher entscheiden über die Sieger!

An jedem Getränkestand bekommen sie beim Kauf eines Getränkes einen Chip, den sie ihrem Lieblingsmusiker in den Hut werfen können. Die drei Musiker/Bands mit den meisten Chips werden um 19.30 Uhr auf der Bühne prämiert.

STREET ART - Urbane Kunst

Am 6. Oktober von 10 bis 18 Uhr:

Die STREET ART Performance im Rahmen des CRAFT-Festivals mit urbaner Kunstausstellung beinhaltet Live-Painting-Acts, bei denen Schrottautos mit Sprühdosen, Markern und Pinsel künstlerisch gestaltet werden.

Ebenfalls werden die Besucher des Festivals in leerstehende Geschäftsräume als umfunktionierte Galerien eingeladen, um sich von der dort präsentierten Kunst begeistern zu lassen. Von klassischer Malerei über Dot-Work und Graffiti bis hin zu Portrait-Sprüherei, digitaler Kunst und Fotografie ist für jeden etwas dabei.

Künstler aus Koblenz und Umgebung sowie aus weiten Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind vertreten und machen das STREET ART Event für alle Besucher zu einem besonderen Erlebnis.

Das urbane Kunstprogramm wird von „Objektgestaltung Citerart“ unter der Leitung von Steffen Tschuk in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderungsbüro der Stadtverwaltung Bendorf organisiert.

STREET ART - Kids

Kunstunterricht auf besondere Weise: Die 11-er Grundstufe des Wilhelm Remy Gymnasiums Bendorf unter Leitung von Marita Haubrich wird sich unter dem Motto „Autokult“ mit Sprühkunst an einem Schrottauto austoben.

Aus grau wird bunt bei der Straßenmalerei für Kids. Der Outdoor-Malspaß wird geleitet von Mario Geldner (Illustrator, Graffitikünstler) und erfordert nicht nur vollen Körpereinsatz, sondern auch Kreativität und Fantasie. Und so wird das Schulgässchen vor Buntheit nur so strotzen…aber leider nur bis der nächste Regen kommt. 

STREET ART – Autos im Wandel der Zeit

Neben ganz viel Kunst können die Besucher auf der gesperrten mittleren Hauptstraße dem Autokult frönen. Eine Automobile-Schau, die wunderbar vielseitig daher kommt, lässt Fan-Herzen höher schlagen.

Selten gibt es so viele Raritäten auf einmal zu sehen. Z.B. einen Salmson, Baujahr 1924, eines der ältesten Automobile, die es in Europa gibt. Einen überaus schicken Buick, Roadster (Sport Cabriolet), Baujahr 1931, von dem laut Buick Club of America nur noch drei Exemplare weltweit existieren.

Außerdem ausgestellt werden schnittige Ami-Schlitten wie der Cadillac Eldorado, Baujahr 1955, ein Ford Mustang Cabrio, Baujahr 1966 und ein Ford Mustang Fastback, Baujahr 1968.

Wer es ganz rasant liebt, kann auch ein Rennauto bestaunen. Natürlich darf auch ein Elektroauto der neuesten Generation nicht fehlen und da ist natürlich der Tesla das Vorzeigemodell überhaupt. Passend zum Elektrohype können sich die Besucher auf einem Parcours mit Elektro-Rollern versuchen.

Überaus witzig kommt der Tiki-Van daher, der neben dem Autokult noch ein bisschen Strandfeeling auf die Hauptstraße zaubert.

CRAFT-Festival bei TV Mittelrhein

Im Studio bei Live ab 6 von TV Mittelrhein drehte sich alles um das 3. CRAFT-Festival in Bendorf, das vom 5. bis 6. Oktober auf dem Kirchplatz stattfinden wird. Im Gespräch mit Moderator Martin Schultheiß verrieten Sabine Schmidt (Stadtverwaltung Bendorf), Alex Racky (Bierbrauer), Johannes Thon (verantwortlich für die Musicacts) und Steffen Tschuk (Graffiti-Künstler) worauf sich die Besucher freuen dürfen und was der Begriff „CRAFT“ eigentlich bedeutet.

Hier kann man das Video anschauen

Tourist-Information

Hier finden Sie alle Informationen für Ihren Aufenthalt in Bendorf.

Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten

Besuchen Sie eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Bendorf.

Weiterlesen

Gastronomie

Finden Sie für jeden Geschmack und Anlass die perfekte Lokalität.

Weiterlesen