Schloss Sayn

Am Fuße des Sayner Burgberges befindet sich eines der schönsten Schlösser am Rhein.

Weitere Informationen

Die Sayner Hütte

Es gibt viele Industriedenkmäler. Aber keines verbindet die Faszination zeitgenössischer innovativer technischer Höchstleistung mit dem Charme der äußeren Erscheinung so wie die historische Gießhalle auf dem Denkmal-Areal Sayner Hütte

Weitere Informationen

Zimmer finden:

Öffentliche Führungen

Von März bis Oktober findet an jedem vierten Sonntag im Monat um 15 Uhr eine öffentliche Führung auf dem Denkmalareal Sayner Hütte statt.


Treffpunkt: Parkplatz an der Saynerhütte (Althansweg/An der Sayner Hütte)
Dauer: ca. 1 Stunde Preis 4,00 €/Erw., 2,50 €/Kinder zzgl. Eintritt Sayner Hütte

So, 27. Mai 2018 - 15:00 Uhr

So, 24. Jun 2018 - 15:00 Uhr

So, 22. Jul 2018  - 15:00 Uhr

So, 26. Aug 2018 - 15:00 Uhr

So, 23. Sep 2018 - 15:00 Uhr

So, 28. Okt 2018 - 15:00 Uhr

 

Themenführungen auf der Sayner Hütte

Preis: 4,00 Euro (Kinder 2,50 Euro) pro Pers. zzgl. Eintritt Sayner Hütte; Dauer: ca. 1 Stunde; Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte (Althansweg / In der Sayner Hütte)

Von April bis Oktober, an jedem zweiten Sonntag im Monat, um 15.00 Uhr:

So, 8. Jul 2018 - 15:00 Uhr „Zeitgeister“

So, 12. Aug 2018 - 15:00 Uhr „Frauen- Power“

So, 9. Sep 2018 - 15:00 Uhr „Zeitgeister“

So, 14. Okt 2018 - 15:00 Uhr „Frauen-Power“

 

Bitte melden Sie sich für die öffentlichen Führungen an bei der
Touristinfo Sayn
Tel.: 02622-902913
Mail: touristinfo.sayn@remove-this.bendorf.de


Infos zu Themenführungen und Sonderveranstaltungen

Stationentheater „Oberpförtner Müller – Ich weiß Bescheid!“

Sonntag, 1. Juli 2018, jeweils um 15.00 Uhr und 16.30 Uhr

Am „erzkonservativen“ und stets korrekten Oberpförtner Müller auf der Sayner Hütte der Firma Krupp kommt niemand ungesehen vorbei. Zwischen Passierscheinen und Durchgangsgenehmigungen, lässt er die Stempeluhr und die Krupp´schen Arbeiter nie aus den Augen. Er hat nicht nur Einblicke in die Arbeitsvorgänge, sondern auch die Arbeitsordnung stets vor Augen. Ebenso bei den Hüttendirektoren und der Familie Krupp schaut er neugierig und gerne hinter die Kulissen. Am Eingang empfängt er die Gäste gegen Vorlage ihres Passierscheines mit dem Lied: “Glück auf“ und nimmt sie mit zu seiner Schicht. Emotionsvoll schildert er die Lebensumstände im Schatten des Hochofens und berichtet über die harte Arbeit während er den Inhalt seines Henkelmannes umständlich inspiziert. Mit Stolz gestählter Brust erzählt er, welch wunderbaren Kunstwerke aus Gusseisen, natürlich unter seiner Anleitung, hier entstanden sind. Die Arbeit mit dem glühenden Eisen war gefährlich und deshalb galt es die Arbeitsordnung stets einzuhalten. Nur mit dem Alkoholverbot nimmt er es persönlich nicht so genau. Während des Rundganges mit Sitzmöglichkeiten wird ein Hüttenschnaps gereicht.

Seit drei Jahren spielt der gebürtige Sayner, Alois Müller, die fiktive Figur des Oberpförtners der Sayner Hütte neben anderen Akteurinnen und Akteuren im Museumstheater des Rheinischen Eisenkunstguss- Museums. Dass er die Figur des Oberpförtners so glaubhaft verkörpert, ist zum einem seinem rheinischen und ortsbezogenen Dialekt geschuldet, zum anderen seiner Spielfreude auf verschiedenen Musikinstrumenten. Und so ist der „Oberpförtner Müller“ mittlerweile eine fest etablierte Größe bei den Museumsbesuchern. Wie jeder weiß, ist er der wichtigste Mann auf der Sayner Hütte: „Mir ist es egal, wer unter mir Direktor ist…“, lautet einer seiner beliebten Aussprüche. Im Rahmen der Sonderausstellung PREUSSENS SCHWARZER GLANZ bietet das Rheinische Eisenkunstguss-Museum erstmals das Stationentheater auf der Sayner Hütte an.

 

Öffentliche Kuratorenführung „PREUSSENS SCHWARZER GLANZ"

Montag, 18. Juni 2018, 18.30-19.30 Uhr

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Sayner Eisenkunstguss-Produktion 1817/1818 nach Vorbild ihrer „Schwesterbetriebe“ in Gleiwitz (heute Gliwice, Polen) und Berlin, der Einrichtung des Hüttenamtes Sayn 1818 und des Dienstantrittes von Karl Ludwig Althans, Maschinenbau-Ingenieur und Erbauer der Gießhalle in tragender Gusseisenkonstruktion, präsentiert das Rheinische Eisenkunstguss-Museum in Kooperation mit der Schell Collection Graz, der Stiftung Stadtmuseum Berlin und der Vereinigung der Internationalen Freunde des Eisenkunstgusses eine Sonderausstellung, die herausragende Sammlungsstücke, hergestellt in den königlich-preußischen Gießereien in Gleiwitz, Berlin und Sayn und den Privatgießereien Devaranne, Meves und Geiß in den Fokus rückt.  Die Führung gibt einen spannenden Einblick in die Zeit der Industrialisierung Preußens, macht ein Stück weit die „Helden“ der überstandenen Befreiungskriege gegen Napoleon lebendig und ruft die Schönheit feinsten Eisenschmucks und filigranster Eisenkunstgüsse in schwarzen Lack getaucht in Erinnerung.

Preis: 2,50 Euro pro Pers. zzgl. Eintritt Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

 

Sommerferienspaß: Erzähltheater Tausendschön und Eisenkrönchen

Samstag 30. Juni 2018, 15:00 Uhr

Beim Erzähltheater werden Kinder in die zauberhafte Welt von Schmetterling Tausendschön und Gespensterprinzessin  Eisenkrönchen entführt. Nach der Erlebnislesung entdecken sie gemeinsam den geheimen Schlafplatz von Prinzessin Eisenkrönchen und finden unter vielen Eisenschätzen im Museum „Mucki von Spucki“. Auf Wunsch wird im Anschluss die tropische Zauberwelt des Gartens der Schmetterlinge besucht. Hier wohnt das Schmetterlingsmädchen Tausendschön und ihre beste Freundin, Schildkröte Alete.

Preis: 9,00 Euro pro Kind inkl. Eintritt

Treffpunkt: Tourist-Info/Rheinisches Eisenkunstguss-Museum Schloss Sayn

 

Sommerferienspaß: „Eisen auf Reisen“

Samstag, 7.Juli 2018, 15:00 Uhr

In unserem großen Eisen-Entdeckerkoffer befinden sich viele große und kleine Dinge, die wir für eine gemeinsame Erlebnisreise vom tief im Berg verborgenen Eisenstein bis hin zum fertigen Gussstück benötigen. Die Kinder gehen mit dem Eisenstein auf Reisen. Dabei sind fast alle ihre Sinne gefordert: Es wird angefasst, ausprobiert und man darf sich sogar als Gießer verkleiden.

Preis: 4,00 Euro pro Kind zzgl. Eintritt Sayner Hütte

Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte

Infos, Anmeldung: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum & Tourist-Info, Schloss Sayn,

Tel.: 02622/902913, Mail: touristinfo.sayn@bendorf.de

 

Themenführung auf der Sayner Hütte - „Zeitgeister“

Sonntag, 8. Juli 2018, 15:00 Uhr

Napoleon und die Sayner Hütte - Der etwas andere Rundgang über die Sayner Hütte ,Persönlichkeiten, die Zeitgeschichte geschrieben haben und unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie stehen im Fokus der neu konzipierten Führung. Überraschende Zusammenhänge zwischen der Geschichte Europas und der Entwicklungsgeschichte der Sayner Hütte werden vorgestellt. Und in der Saison 2019 suchen wir eine neue Persönlichkeit für Sie aus.

Preis: Eintritt in Sayner Hütte zzgl. 4,00 Euro (Kinder 2,50 Euro) pro Pers.

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte (Althansweg / In der Sayner Hütte)

 

Workshop Formen und Gießen

Sonntag, 15. Juli 2018, 8.30-18.00 Uhr

Formen und Gießen unter der Anleitung von Maschinenbaumeister Volker Allexi. Unter fachlicher Anleitung lernen die Teilnehmer/innen in einer Arbeitsgruppe in praktischer Tätigkeit  und begleitender Theorie ein interessantes, kreatives Handwerk kennen und fertigen dabei eigene Werkstücke. Ein ganztägiger Workshop für Erwachsene und Jugendliche, der das Einformen von Modellen in Formsand und das Gießen (offener Herdguss und/oder Einformen in Ober- und Unterkasten) näher bringen soll.

 

Sommerferienspaß: Erzähltheater Tausendschön und Eisenkrönchen

Samstag, 21. Juli 2018, 15:00 Uhr

Beim Erzähltheater werden Kinder in die zauberhafte Welt von Schmetterling Tausendschön und Gespensterprinzessin  Eisenkrönchen entführt. Nach der Erlebnislesung entdecken sie gemeinsam den geheimen Schlafplatz von Prinzessin Eisenkrönchen und finden unter vielen Eisenschätzen im Museum „Mucki von Spucki“. Auf Wunsch wird im Anschluss die tropische Zauberwelt des Gartens der Schmetterlinge besucht. Hier wohnt das Schmetterlingsmädchen Tausendschön und ihre beste Freundin, Schildkröte Alete.

Preis: 9,00 Euro pro Kind inkl. Eintritt

Treffpunkt: Tourist-Info/Rheinisches Eisenkunstguss-Museum Schloss Sayn

 

Themenführung auf der Sayner Hütte - „Frauen- Power“

Sonntag, 12. August 2018, 15:00 Uhr

Schönheit und Eleganz gepaart mit Mut und Intelligenz – Preußens Königinnen, treffen auf einen Ort harter Arbeit, der Industriegeschichte geschrieben hat – die Sayner Hütte. Spannender Blick auf Frauen, die teils im Hintergrund, teils an vorderster Front in Preußen so manches „Eisen geschmiedet“ haben.

Preis: Eintritt in Sayner Hütte zzgl. 4,00 Euro (Kinder 2,50 Euro) pro Pers.

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte (Althansweg / In der Sayner Hütte)

 

Stationentheater „Oberpförtner Müller – Ich weiß Bescheid!“

Sonntag, 2. September 2018, jeweils um 15.00 Uhr und 16.30 Uhr

Am „erzkonservativen“ und stets korrekten Oberpförtner Müller auf der Sayner Hütte der Firma Krupp kommt niemand ungesehen vorbei. Zwischen Passierscheinen und Durchgangsgenehmigungen, lässt er die Stempeluhr und die Krupp´schen Arbeiter nie aus den Augen. Er hat nicht nur Einblicke in die Arbeitsvorgänge, sondern auch die Arbeitsordnung stets vor Augen. Ebenso bei den Hüttendirektoren und der Familie Krupp schaut er neugierig und gerne hinter die Kulissen. Am Eingang empfängt er die Gäste gegen Vorlage ihres Passierscheines mit dem Lied: “Glück auf“ und nimmt sie mit zu seiner Schicht. Emotionsvoll schildert er die Lebensumstände im Schatten des Hochofens und berichtet über die harte Arbeit während er den Inhalt seines Henkelmannes umständlich inspiziert. Mit Stolz gestählter Brust erzählt er, welch wunderbaren Kunstwerke aus Gusseisen, natürlich unter seiner Anleitung, hier entstanden sind. Die Arbeit mit dem glühenden Eisen war gefährlich und deshalb galt es die Arbeitsordnung stets einzuhalten. Nur mit dem Alkoholverbot nimmt er es persönlich nicht so genau. Während des Rundganges mit Sitzmöglichkeiten wird ein Hüttenschnaps gereicht.

Seit drei Jahren spielt der gebürtige Sayner, Alois Müller, die fiktive Figur des Oberpförtners der Sayner Hütte neben anderen Akteurinnen und Akteuren im Museumstheater des Rheinischen Eisenkunstguss- Museums. Dass er die Figur des Oberpförtners so glaubhaft verkörpert, ist zum einem seinem rheinischen und ortsbezogenen Dialekt geschuldet, zum anderen seiner Spielfreude auf verschiedenen Musikinstrumenten. Und so ist der „Oberpförtner Müller“ mittlerweile eine fest etablierte Größe bei den Museumsbesuchern. Wie jeder weiß, ist er der wichtigste Mann auf der Sayner Hütte: „Mir ist es egal, wer unter mir Direktor ist…“, lautet einer seiner beliebten Aussprüche. Im Rahmen der Sonderausstellung PREUSSENS SCHWARZER GLANZ bietet das Rheinische Eisenkunstguss-Museum erstmals das Stationentheater auf der Sayner Hütte an.

 

Kooperation Museen der Region mit der Koblenzer Museumsnacht - „Nachts im Museum und auf der Eisenhütte“

Samstag, 8. September 2018, 21.00 Uhr

Ein außergewöhnlicher Rundgang geführt durch das Rheinische Eisenkunstguss-Museum im Schloss Sayn und die Sayner Hütte. Ein Angebot für Kinder und Erwachsene im Rahmen der Koblenzer Museumsnacht.

Beginn: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum, Schloss Sayn, Abteistr. 1, 56170 Bendorf-Sayn

 

Themenführung auf der Sayner Hütte

Sonntag, 9. September 2018, 15:00 Uhr „Zeitgeister“

Napoleon und die Sayner Hütte - Der etwas andere Rundgang über die Sayner Hütte ,Persönlichkeiten, die Zeitgeschichte geschrieben haben und unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie stehen im Fokus der neu konzipierten Führung. Überraschende Zusammenhänge zwischen der Geschichte Europas und der Entwicklungsgeschichte der Sayner Hütte werden vorgestellt. Und in der Saison 2019 suchen wir eine neue Persönlichkeit für Sie aus.

Preis: Eintritt in Sayner Hütte zzgl. 4,00 Euro (Kinder 2,50 Euro) pro Pers.

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte (Althansweg / In der Sayner Hütte)

 

Öffentliche Kuratorenführung „PREUSSENS SCHWARZER GLANZ“

Sonntag, 23. September 2018, 16.30-17.30 Uhr

Ort: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Dauer der Führung: ca. 1 Std.

Gruppengröße max. 30 Pers.

Preis: 2,50 Euro pro Pers. zzgl. Eintritt Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

 

Themenführung auf der Sayner Hütte - „Frauen- Power“

Sonntag, den 12. August 2018, 15:00 Uhr

Schönheit und Eleganz gepaart mit Mut und Intelligenz – Preußens Königinnen, treffen auf einen Ort harter Arbeit, der Industriegeschichte geschrieben hat – die Sayner Hütte. Spannender Blick auf Frauen, die teils im Hintergrund, teils an vorderster Front in Preußen so manches „Eisen geschmiedet“ haben.

Preis: Eintritt in Sayner Hütte zzgl. 4,00 Euro (Kinder 2,50 Euro) pro Pers.

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Besucherzentrum Sayner Hütte (Althansweg / In der Sayner Hütte)

 

Öffentliche Kuratorenführung „PREUSSENS SCHWARZER GLANZ"

Sonntag, 4. November 2018, 15.00-16.00 Uhr

Ort: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Dauer der Führung: ca. 1 Std.

Gruppengröße max. 30 Pers.

Preis: 2,50 Euro pro Pers. zzgl. Eintritt Rheinisches Eisenkunstguss-Museum


Tourist-Information

Hier finden Sie alle Informationen für Ihren Aufenthalt in Bendorf.

Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten

Besuchen Sie eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Bendorf.

Weiterlesen

Gastronomie

Finden Sie für jeden Geschmack und Anlass die perfekte Lokalität.

Weiterlesen