Aktuelles

Video zum Bürgerwald am Limes08.06.2021

Beitrag zum UNESCO-Welterbetag

Am 6. Juni  fand der diesjährige UNESCO-Welterbetag unter dem Motto „Solidarität und Dialog“ statt - digital, vor Ort, deutschlandweit.

Mit vielfältigen und innovativen Formaten wurde herausgearbeitet, wie und warum Welterbestätten den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken und den gemeinsamen Dialog fördern.

Unter https://www.unesco-welterbetag.de/welterbestaetten/grenzen-des-romischen-reiches ist auch der Obergermanisch-Raetische Limes mit verschiedenen Beiträgen vertreten.

Die Stadt Bendorf hat dafür ein Video beigesteuert: Revierförster Johannes Biwer beantwortet fünf Fragen rund um das UNESCO-Welterbe und die Aktion „Bürgerwald“, die in diesem Jahr ihren Auftakt hatte.

Bei dem Projekt erklären sich Bendorfer Bürgerinnen und Bürger bereit, die Patenschaft für neu gepflanzte Bäume zu übernehmen. Sie erklären sich solidarisch, etwas gegen das Waldsterben zu tun und das in unmittelbarer Nähe zum Limes.

Zur Visualisierung der historischen Limesachse, die durch die Fläche des Bürgerwaldes am Sträßchen verläuft, wurde nach Abstimmung mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz eine Reihe von Eiben gepflanzt. Passend dazu wurde für die Pflanzaktion mit der Walnuss eine klimaresistente Baumart ausgewählt, die bereits für die Römer eine wichtige Bedeutung hatte.

Der Obergermanisch-Raetische Limes wurde 2005 als Teil der transnationalen Welterbestätte Grenzen des Römischen Reichs mit dem UNESCO-Welterbetitel ausgezeichnet.

Das Video der Stadt Bendorf zum UNESCO-Welterbetag findet man hier: https://bit.ly/3yzD5kB.


Bauen & Wohnen

Wohnen in einer sympathischen Stadt mit zahlreichen Standortvorteilen.

Weiterlesen

Geschichte

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Stadt Bendorf.

Weiterlesen

Wochenmarkt

Regionale, französische und italienische Produkte und Spezialitäten.

Weiterlesen

Mehr erfahren