Zimmer finden:

Aktuelles

Gypsy meets Classic10.01.2020

Konzert mit Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya am 18. Januar

Am Samstag, 18. Januar, lädt der Bendorfer Kulturverein in Kooperation mit der Stadtverwaltung Bendorf zum Konzert mit Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya in die Krupp´sche Halle.

Was passiert, wenn zwei unterschiedliche Gitarrenwelten Gypsy und Klassik aufeinander prallen? Wie zwei Planeten, die sich im All treffen, kann das ein großes Feuerwerk entfachen. So war es auch bei dem ersten gemeinsamen Konzert von Yuliya und Lulo im Mai 2017. Nach dem großen Erfolg im Theater im Pariser Hof in Wiesbaden, in dem sie ihr neues Programm zum ersten Mal präsentierten und das Publikum begeisterten, ging es auf die Deutschland Tour. Sie spielen Latin, Flamenco, brasilianischen Jazz und Gypsy-Musik und bieten ihren Zuhörern Gitarrenspiel auf höchstem Niveau.

Lulo Reinhardt ist ein extrem charismatischer, weltbekannter Sinti-Gitarrist mit einem grossen Namen auf internationalen Bühnen mit seiner Mischung aus Gypsy-Jazz, Flamenco und südamerikanischen Rhythmen.

Er gehört heute zu den wichtigsten, authentischen und unverwechselbaren Stimmen seiner Art, und nicht nur deshalb, weil er der Großneffe des weltberühmten Musikers Django Reinhardt ist. Sein musikalisches Genie erweckt den Anschein der völligen Mühelosigkeit, wenn er musiziert. Tatsache ist, dass Lulo sein Leben der Musik widmet. Als Fünfjähriger wurde Lulo die Tradition der Gitarre durch seinen Vater Bawo Reinhardt übergeben. Im Laufe der Jahre erweiterte Lulo seinen musikalischen Horizont und vertiefte sich in die Musik anderer Kulturen. Heute tendiert er zu einer Fusion von Stilen zwischen Flamenco, Latin und brasilianischem Jazz – immer mit einem Augenzwinkern zu seinen Gypsy-Einflüssen. Sein Name hat internationale Anerkennung erreicht.

Mit Brillanz und Vielseitigkeit ihrer Gitarre lässt die weißrussische Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höher schlagen. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums als Solistin an der Hochschule für Musik in Karlsruhe war sie Stipendiatin an der renommierten Accademia Musicale Chigiana beim weltbekannten Prof. Oscar Gighlia in Siena. Ihr Konzertleben ist besonders reich an Auftritten mit den angesehensten Orchestern Russlands wie z.B. Staatliches Symphonie-Orchester „Novaya Rossiya“ (unter Leitung von Yuri Bashmet), Symphonie-Orchester „Russische Philharmonie“, Wladimir Gouverneur Symphonie-Orchester, Akademisches Kammerorchester „Musica Viva“. Die Gastspiel-Reichweite von Yuliya streckt sich bereits über mehrere Kontinente: hier findet man USA und Puerto Rico, Deutschland und Österreich, Russland und die Ukraine, Zypern und Bulgarien, Polen und Moldawien, Spanien und Italien. Yuliya war die erste weißrussische Gitarristin auf der Bühne des Tschaikovski-Konzertsaals in Moskau. Yuliya Lonskaya vollbringt seit 2010 mit eigenen Classic-, Folk-, Jazz- und Bossa-Nova-Arrangements einen frischen und einzigartigen Stil, in dem die russische Seele unverwechselbar zum Vorschein kommt.

Eintritt: Vorverkauf 20,– € / Abendkasse 22,– €;

Vorverkaufsstellen:
Bendorfer Buchladen im Kaufland, Musikladen Schlöffel


Bauen & Wohnen

Wohnen in einer sympathischen Stadt mit zahlreichen Standortvorteilen.

Weiterlesen

Geschichte

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Stadt Bendorf.

Weiterlesen

Wochenmarkt

Regionale, französische und italienische Produkte und Spezialitäten.

Weiterlesen

Mehr erfahren